Nachhaltiges Übergangscoaching
(Grundlage: § 45 SGB III - AVGS)

 

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an junge Menschen, die intensive Unterstützung im Einzelkontakt benötigen bei der Suche nach konkreten Ausbildungs- oder Arbeitsplätzen.

Persönliches Anliegen eines Teilnehmenden könnte sein: Ich möchte im Einzelcoaching an Möglichkeiten für meine berufliche Entwicklung arbeiten, allein komme ich nicht weiter.

Interessierte benötigen einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS), den sie beim jeweiligen Leistungsträger (Arbeitsagentur, Jobcenter) beantragen können. Eine Förderung von Personen Ü25 ist möglich.

Inhalte des Moduls

Das nachhaltige Übergangscoaching ist eine intensive sozialpädagogisch und systemtherapeutisch gestützte Methode im Einzelkontakt zur nachhaltigen Integration von jungen Menschen in das Berufsleben. Sie beinhaltet die Bearbeitung persönlicher Erfahrungen, die Suche nach realistischen beruflichen Zielen, die notwendigen Bewerbungsbemühungen, die Begleitung der Einmündung und in weiterführende Angebote, Ausbildung oder Arbeit und die nachhaltige Sicherung der erreichten Ergebnisse.

Verlauf

Dauer

Die Dauer umfasst maximal 52 Stunden Einzelcoaching, ist aber von Teilnehmer zu Teilnehmer individuell festzulegen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.